Donnerstag, 23. Februar 2017

5 Lustige Völkerball Varianten

Völkerball ist nicht nur eines der beliebtesten Spiele im Sportunterricht; Es ist außerdem auch ein Spiel, welches die Teamarbeit stärkt, die Ausdauer fördert und enormen Spaß macht! 

Mannschaftsvölkerball

Dafür werden zwei Mannschaften benötigt, welche versuchen müssen sich gegenseitig abzuwerfen. Es findet in der gesamten Halle statt und funktioniert ohne Feldeinteilung. Jedoch darf kein Spieler mit dem Ball laufen. Sobald jemand abgetroffen wird, muss er sich daraufhin hinsetzen. Wenn ein Spieler aus seinem Team einen gegnerischen Spieler abwirft, darf der vorher abgeworfene wieder mitspielen. Sobald nur noch weniger als 4 Spieler übrig sind, dürfen diese mit dem Ball rumlaufen.



Königsball

Jede Mannschaft wählt, im Geheimen, einen König und daraufhin einen Hofnarren. Der Spielleiter wird über die Wahl informiert. Wird der König abgeworfen hat die gegnerische Mannschaft gewonnen. Der Hofnarr gilt als menschliches Schutzschild und darf den König und andere Spieler beschützen und darf nicht abgeworfen werden.



Der Geheimagent

Jede Mannschaft wählt, ohne das Wissen der anderen Mannschaften, einen Geheimagenten aus. Es dürfen nur Leute aus der eigenen Mannschaft und der Spielleiter die Identität des Geheimagenten erfahren. Die gegnerische Mannschaft muss durch strategisches abwerfen herausfinden, welcher Spieler der Geheimagent ist. Wird der Geheimagent abgeworfen, hat die Mannschaft, welche diesen getroffen hat gewonnen. Sobald die Spielzeitbegrenzung abgepfiffen ist und noch keine Entscheidung gefallen ist, müssen die Mannschaften den Geheimagenten der anderen Mannschaften nennen. Fällt die Wahl auf den richtigen, ist das Spiel gewonnen .


Spezial Völkerball

In dieser Variation darf man den Ball nur mit einer bestimmten Wurftechnik werfen (z.B. mit Beiden Händen vor der Brust, schwacher Wurfarm, nur beim Springen)


Völkerball verkehrt herum

Am anfang an stehen nur zwei Spieler pro Mannschaft auf dem Feld. Die restlichen stehen zu Begin um das Spielfeld herum und müssen versuchen sich durch Abwerfen zu befreien. Die Feldspieler dürfen niemanden abwerfen und dienen nur als Hilfe für Spieler, denen es noch nicht gelungen ist sich selber zu befreien. Die Mannschaft, welche es schafft zu erst komplett auf dem Feld zu stehen hat gewonnen.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen